Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed
Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher

Der Weihnachtosaurus

Buch Rezension

Veröffentlicht
2. Oktober 2017
Autor
Tom Fletcher
Verlag
Cbj
Genre
Kinderbücher
Altersempfehlung
ab 8 Jahren
Illustrator
Shane Devris
Bewertung
5

Kurz vor Weihnachten stürzt William in tiefe Traurigkeit denn dank Brenda Pein, die neu in seiner Klasse ist und ihm das Leben zur Hölle macht, verliert er all seine Freunde und fühlt sich sehr allein auf der Welt. Das was er sich wünschen würde, kann der Weihnachtsmann ihm wohl nicht erfüllen und so wünscht er sich einen echten Dinosaurier, die liebt er nämlich über alles. Währenddessen wächst am Nordpol der Weihnachtosaurus auf, der sich genauso einsam fühlt wie William und als die beiden zusammen treffen entsteht eine abenteuerliche Freundschaft die mehr Wünsche erfüllt als William sich je erhofft hätte.

Meine Meinung:

Dieses Buch hätte ich am liebsten ja schon letztes Jahr geholt aber irgendwie kam es nicht dazu weshalb ich mich sehr gefreut habe, es dieses Jahr zu lesen. Und es ist so so so süß!

Ich fange diesmal mit den Illustrationen an, die mich voll und ganz überzeugt haben. Sie sind zwar sehr schlicht in schwarz/weiß gehalten aber dennoch unheimlich schön und untermalen die Geschichte ganz wunderbar. Die Charaktere sind wirklich ganz toll getroffen und ich habe gerne meinen Blick länger auf den Zeichnungen verweilen lassen.

Die Geschichte ist ebenfalls ganz ganz toll. Eine so unfassbar süße Geschichte über Freundschaft, dem Überwinden von Trauer, einander Halt geben und die Kraft der Liebe an Weihnachten. Ich war so gerührt obwohl es ein Kinderbuch ist aber kann man überhaupt zu alt sein für Geschichten in denen einem gezeigt wird dass es sich lohnen kann nicht aufzugeben?

William ist ein aufrichtiger lieber Junge der durch das Schicksal ziemlich zu leiden hatte und dennoch nie aufgegeben hat. Aber als er meint ganz allein dazustehen, scheint es für ihn keine Freude mehr zu geben. Doch selbst jetzt bewahrt sich William sein gutes Herz und handelt aufrichtig und voller Mitgefühl.

Brenda Pein dagegen macht ihrem Namen alle Ehre und ist soo soo gemein. Da gibt es echt gemeine Stellen wo man ganz schön mit William mitleidet aber vieles hat ja irgendwie einen Hintergrund nicht wahr? Und die Geschichte verbirgt noch einen viel gemeineren Menschen…

Wen ich unheimlich und am allerliebsten mochte, war der Weihnachtsmann. Er ist genial und einfach so toll umgesetzt! Dabei meint man bei so vielen Weihnachtsgeschichten, Filmen und so weiter, sei das gar nicht möglich aber doch, das ist es! Er ist lustig und gleichzeitig lieb und süß und hach, ja so muss der Weihnachtsmann wohl sein denke ich. Und erst die Weihnachtswichtel! Klasse <3

Alles in allem ist es eine ganz tolle Weihnachtsgeschichte, die sogar überraschend viel Action beinhaltet womit ich gar nicht gerechnet hatte. Ich hatte gedacht naja, das wird ganz süß und weihnachtlich aber eben eher so für die kleineren, was mich ja auch nicht weiter gestört hätte aber dann ging da richtig die Post ab.

Das Buch wird empfohlen ab 8 Jahren und ja, das würde ich auch nicht unbedingt unterschreiten. Also hier wird schon das Thema Mobbing auch irgendwie aufgegriffen und Situationen bei denen man erstmal einen Schreck bekommt und denkt „oh nein!“ Darüber sollte auch während des Lesens einfach die Möglichkeit bestehen darüber zu sprechen und gemeinsam dieses Abenteuer zu bestehen. Natürlich muss das jeder für sein Kind selbst entscheiden, Kinder sind sehr unterschiedlich aber das ist meine Meinung und so würde ich es handhaben 🙂

Fazit:

Eine ganz wundervolle, Herz erwärmende Weihnachtsgeschichte. Perfekt um sie gemeinsam in der Adventszeit zu lesen. Zusammen abends mit heißem Kakao unter die Decke kuscheln und sich vom Weihnachtosaurus verzaubern lassen.

Von mir gibt es 5 Heuballen und zwar vollkommen verdient.

5
Wundervolle Illustrationen
Tolle Charaktere
Rührende Geschichte über Freundschaft