Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed Instagram Feed

Cat & Cole

Buch Rezension

Release Date
19. Juni 2018
Autor/in:
Emily Suvada
Verlag:
Thienemann-Esslinger
Altersempfehlung:
14-17 Jahre
Our Score
5

Inhalt:

Krankheiten und Schönheitsmakel haben ein Ende gefunden seitdem die Menschheit mit der Technik zusammen geschmolzen ist und alles Mögliche einfach per Code, der in einem im Arm sitzendem Panel gegeben wird, erledigt werden kann.

Doch eine Seuche die unheilbar ist, löscht ein Leben nach dem anderen aus. Nur wenige Menschen bleiben an der Oberfläche während die meisten sich in von Cartaxus betriebene Bunker verschanzen. Cat, eine geniale Hackerin und ihr Vater, ein brillianter Gen Techniker, bleiben an der Oberfläche und arbeiten an einem Impfstoff als Cartaxus ihn plötzlich entführen lässt und Cat alleine zurück bleibt.

Nach zwei Jahren spürt Cole sie auf, er wurde von ihrem Vater geschickt denn nur sie zusammen können den Code für den Impfstoff entschlüsseln doch es kommt noch einiges mehr ans Licht.

Meine Meinung:

Verrückt, einfach nur verrückt. Aber gut, soooo guuuut.

Allein schon das Cover ist ein Traum oder? Gut wenn man erstmal weiß was es darstellen soll….ach egal, es sieht trotzdem toll aus 😀

Mich hat das Buch von der ersten Seite an gepackt, ich war sofort in dieser Dystopie gefangen und habe mit Cat gefühlt, gebangt, gehofft und gerätselt.

Für mich hatte das Buch alles was eine Dystopie braucht. Und ich fand das Szenario einfach unheimlich interessant. Ein Virus das die Menschheit auslöscht, die Möglichkeit Gene zu hacken, Technik die mit Menschen verbunden ist. Und dazu noch einwandfreie Charaktere, was will man mehr?

Und diese Spannung! Man denkt die ganze Zeit es kann gar nicht noch spannender werden. Und dann Bumm, kommt die nächste Wendung oder die nächste krasse Entdeckung wo man nur denkt „woah echt jetzt?“.

Man rätselt und rätselt was hinter dem ganzen Plan von Lachlan, Cats Vater, steckt und dann kommt wieder ein neues Puzzleteil, ein neuer Aha Effekt. Und das geht die ganze Zeit so weiter. Selbst wenn du denkst nu weißt du alles, das Buch ist ja fast schon am Ende, kommt der nächste Knall.

Wie kann man sich eine so geniale Geschichte ausdenken? Ich fand es nicht annähernd vorhersagbar.

Man kommt kaum mit bei dem was alles passiert und hat dennoch aber genug Zeit sich in die Geschichte zu versenken. Es ist jetzt nicht so dass Hektik aufkommt oder dass trotz der vielen Geschehnisse irgendwas anderes zu kurz kommt. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen weil ich immer nur wissen wollte wie es weiter geht und was das nun zu bedeuten hat.

Und Cat? Eine so wunderbare und mutige Protagonistin die sehr sehr viel einstecken musste und dennoch unheimlich stark geblieben ist. Genauso wie Cole, den man einfach gern haben muss weil er durch die Hölle gegangen ist und trotz allem so wunderbar und gefühlvoll ist. Ich liebe ihn!

Der Antagonist ist absolut perfekt. Völlig unscheinbar und dann hinterlässt er bei einem ein „Oh mein Gott“ sobald es einem klar geworden ist. Aber wenn man dann glaubt dass man durchblickt, neheee, dann kommt es noch dicker. Holla die Waldfee!

Es gab aber auch echt Stellen, mannoman, da sollte man doch einen festen Magen haben, also mir hätte er sich manchmal fast schon umgedreht aber ich bin von Thrillern schon einiges gewohnt. Wobei es gar nicht sosehr an der Brutalität liegt sondern allein an der Vorstellung…uäh….da hätte ich ein paar Details echt gern überlesen.

Das Buch hat es auf jeden Fall faustdick hinter den Ohren. Jeder der gerne Dystopien liest sollte sich dieses Prachtstück nicht entgehen lassen. Ach, selbst wer sonst nicht so Dystopien liest, einfach weil es so viel Action und Genialität enthält.

Dicke Empfehlung von mir!

5
Genial
starke Protagonistin
viel Spannung
tolle dystopische Atmosphäre

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschichte
Charaktere
Schreibstil
End Bewertung